Insel Rhodos

Insel Rhodos - Lindos

Bucht von Lindos

Flagge Griechenland



Überblick

Stadt Rhodos - Akropolis von Rhodos

Tempel des Apollon



Rhodos
ist die Hauptinsel der griechischen Inselgruppe Dodekanes in der Ost-Ägäis. Auf der 1 401 Quadratkilometer großen Insel leben ungefähr 125.000 Einwohner, davon etwa die Hälfte in der Stadt Rhodos. Die Stadt ist zugleich Hauptort und touristisches Zentrum im Norden der Insel. Das Wort „Rhodos“ leitet sich von der altgriechischen Bezeichnung für "Rose" ab, womit zumindest heutzutage der Hibiskus gemeint ist. Das Wappentier von Rhodos ist der springende Hirsch (Elafos). Einen kurzen Einblick in die kulturelle Vergangenheit der Insel Rhodos mit landestypischer griechischer Musik, wie ich sie selber als Gast bei einer griechischen Hochzeit erleben durfte, zeigt Ihnen das weiter unten zu sehende Video bei YouTube.

Insel Rhodos

Bergdorf Siana, Kirche des Heiligen Pandeleimon - Fotoquelle: Wikipedia (gemeinfrei)


Die Insel Rhodos liegt auf der Trennlinie zwischen der inselreichen Ägäis, von der es einen Teil des Südostrandes bildet, und dem inselarmen Levantischen Meer, beides Teilmeere des Mittelmeers. Das Zentrum der Insel Rhodos, die 78 Kilometer Länge und 38 Kilometer Breite aufweist, ist von Athen, der griechischen Hauptstadt auf dem europäischen Festland, rund 430 km entfernt. Von der Nordwestküste der Insel am Rhodos Island International Airport (Diagoras) sind es in Richtung Norden bis zur türkischen Südostküste nur etwa 17,5 Kilometer, welches die geringste Entfernung der Insel zu Kleinasien ist.


Insel Rhodos - Weinbau

...die ersten zarten Triebe im Frühjahr...


Hauptwirtschaftszweig auf der Insel Rhodos ist der Tourismus (etwa 85 %). Landwirtschaftlich wird die Insel vor allem für Wein- und Oliven-Anbau genutzt. Ein Teil des rhodischen Weins wird ins Ausland exportiert (die zwei größten Kellereien Cair und Emery S. A. exportieren rund 5 %), meist die minderen Qualitäten, während man vor Ort durchaus exzellente Weine bekommt, meist trockene Rot- und Weißweine. Halbwilde Ziegen und Schafe bevölkern Berge, Täler und manchmal auch die Straßen. Aus ihrer Milch wird sehr guter Käse zubereitet. Rhodos gehört neben Kreta zu den wichtigsten touristischen Regionen in Griechenland. Saison ist von Anfang Mai bis Ende Oktober. Der Tourismus konzentriert sich eher auf die nördliche Hälfte der Insel, jedoch wird der Süden mehr und mehr touristisch erschlossen [1].




Mythologie

Insel Rhodos - Kamiros

Blick auf den Tempel der Athena


Die Insel Rhodos führte schon seit der ältesten Zeit unterschiedliche Namen, Rhodos bedeutet wahrscheinlich Roseninsel, weil die Griechen hier die Rosen zuerst kennenlernten. Nach der griechischen Mythologie war Helios bei der Teilung der Erde unter den Göttern vergessen worden, da stieg Rhodos vom Meeresgrund empor und wurde nun Eigentum dieses Gottes. Als Ureinwohner der Insel Rhodos werden die mythischen Telchinen angegeben; sie waren aus dem Grunde des Meeres aufgestiegen, waren bewandert in der Zauberkunst, verstanden aber auch Eisen u. Erz zu schmieden. Sie wanderten später in Folge einer Überschwemmung aus; einige zogen sich mit ihrer Schwester Rhodos auf einen Berg, wo Helios oder Apollo sie sah und sich in sie verliebte. Aus den Umarmungen entstanden 7 Söhne, Heliadä, unter ihnen Ochimos, welche die Insel nun bewohnten. Der älteste, Kerkaphos, hatte 3 Söhne, Lindos, Ialysos, Kamiros, wovon jeder für sich eine nach ihm benannte Stadt baute und sie beherrschte [3].


Halbinsel Prasonisi

Insel Rhodos - Prasonisi

Leuchtturm der Halbinsel Prasonisi - Foto: Wikipedia - Autor: Karelj - Lizenz: s.u.


Der Westküste sind die kleineren Inseln Chalki (9 km) und Alimia (7 km) sowie weitere sogenannte Schäferinseln vorgelagert. Die Landschaft von Rhodos ist insbesondere im Inneren sehr bergig. Die höchste Erhebung ist der Attaviros mit 1.215 m ü. NN. Die bis an die Küsten reichenden Berge fallen meist steil zum Meer ab. Der Süd- und Nordteil der Insel sind deutlich flacher. Das Südende der Insel geht in die Halbinsel Prasonisi über. Prasonisi ist eine etwa 3 Quadratkilometer große, felsige Halbinsel, die durch eine Sandbank mit Rhodos verbunden ist. Die als Surferparadies bekannte Halbinsel ist etwa 2 km lang und 1,5 km breit und befindet sich am äußersten Südende der Insel Rhodos.


Insel Rhodos - Prasonisi

Halbinsel Prasonisi - Surferparadies - Foto: Wikipedia (Public domain)


Das Landschaftsbild der flach gegliederten und von Zwergstrauchvegetation geprägten Halbinsel wird zum Meer hin von Brandungszonen und einigen wenigen Sandbuchten bestimmt. Prasonisi ist durch einen aus Sand bestehenden Isthmus mit Rhodos verbunden. Dieser Isthmus von Prasonisi ist eine dynamische Struktur, deren Form sich fortwährend ändert. Bei Sturm mit hohen Wellen wird er regelmäßig überflutet, da dann Wellen den Uferbereich überwinden und die Sandbank unter Wasser setzen. Die Wassertiefe dieser Überflutung beträgt ca. 10 bis 30 cm. Unabhängig davon kann bei starken Stürmen ein Monate oder Jahre bestehen bleibender Durchbruch durch die Sandbank entstehen. Ein natürlicher Kanal verbindet dann beide Meeresseiten und Prasonisi wird zu einer Insel. In diesem Kanal entsteht bei kräftigem Wind eine starke, gefährliche Strömung [2].


Lindos

Insel Rhodos - Lindos

Beispiel der restaurierten Reste des dorischen Portikus aus der hellenistischen Ära des Tempels der Athena Lindia, Akropolis von Lindos, Insel Rhodos - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Lindos ist eine Gemeinde auf der griechischen Insel Rhodos. Sie besteht aus fünf Orten mit etwa 3.600 Einwohnern. Hier in der Gemeinde befinden sich die Ruinen der gleichnamigen antiken Stadt. Der Ort Lindos wurde um das 11. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern an der Ostküste der Insel Rhodos gegründet. Aufgrund von Funden auf der Akropolis gilt es heute als wahrscheinlich, dass bereits in mykenischer Zeit Griechen bei Lindos siedelten, und sogar die Anwesenheit von Minoern wird nicht ausgeschlossen....

Weitere Informationen zur Ortschaft Lindos auf der Insel Rhodos finden Sie hier....!


Paulus-Bucht in Lindos

Insel Rhodos - Lindos

Paulusbucht


Von der Akropolis von Lindos hat man einen sehr schönen Ausblick über die Bucht von Lindos. Hier in dieser kleinen Bucht soll der Apostel Paulus auf seiner 3. Missionsreise (51 - 53 n. Chr.?) angelegt haben. Die Einfahrt ist ziemlich eng und schmal und es bedurfte großer seemännischer Erfahrung, hier bei Sturm in die schützende Bucht zu gelangen. Eine kleine Kapelle in der Bucht - die seinen Namen trägt - erinnert heute an dieses denkwürdige Ereignis.

Weitere Informationen zur 3. Missionsreise des Apostel Paulus, die ihn durch Kleinasien und bis nach Griechenland führte, finden Sie hier....!


Kamiros

Insel Rhodos - Kamiros

Antike Ruinen in Kamiros - Tempel des Pythischen Apollo


Die Straße Kalavardas - Emporia führt an der Westküste von Rhodos entlang zu einem der bedeutendsten Ausgrabungsorte der Insel - Kamiros. Das Gelände ist etwa 1 Kilometer von der Küste entfernt und liegt eingebettet in eine Hügellandschaft mit schönen Ausblicken zur Südägäis. Kamiros - auch Kameiros genannt - war neben Ialysos und Lindos eine der drei Städte des antiken Rhodos. Von der antiken Stadt ist ein umfangreiches....

Weitere Informationen zur antiken Stadt Kamiros auf der Insel Rhodos finden Sie hier....!


Weitere Informationen:

Stadt Rhodos Die Stadt Rhodos (griechisch: Rodos) liegt an der Nordspitze der griechischen Insel Rhodos. Sie ist seit der Verwaltungsreform 2010 Verwaltungssitz der Gemeinde Rhodos und bildet dort den gleichna...

Lindos Lindos befindet sich im östlichen Teil der Insel Rhodos auf einer Art Landzunge, die weit ins Meer hinausragt. Als ich 1982 zum erstenmal Lindos auf der griechischen Insel Rhodos besuchte, habe i...

Petaloudes Petaloudes liegt im Nordwesten der Insel Rhodos und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Petaloudes ist auch ein Gemeindebezirk der Insel und Gemeinde Rhodos, der sich aus sechs ehemals unabhängigen O...

Kolymbia Im Nordosten der griechischen Insel Rhodos liegt die Kleinstadt Kolymbia (griech.: Kol mpia). Die Stadt gehört zur Region Dodekanes im Gemeindebezirk Afandou der Insel Rhodos. Der Ort besitzt etw...

Afandou Afandou (griech.: Afántou) ist ein Ort auf der griechischen Insel Rhodos, etwa 20 Kilometer von Rhodos-Stadt entfernt. Zu den Sehenswürdigkeiten des Dorfes zählt der Glockenturm der noch von den ...

Eleousa Am Fuße des Profitis Elias befindet sich die Sommerfrische Eleousa. Das Dorf liegt an einem Hang und befindet sich im Landesinneren der Insel Rhodos, etwa in der Mitte zwischen Kalavarda im Weste...

Weitere Informationen:

Dodekanes Dodekanes wird die Inselgruppe der südöstlichen Ägäis genannt, welche sich zwischen Kreta, den Kykladen und der kleinasiatischen Küste befindet. Außer den zwölf Hauptinseln, die der Inselgruppe den...

Kamiros Die Straße Kalavardas - Empona führt an der Westküste von Rhodos entlang zu einem der bedeutendsten Ausgrabungsorte der Insel - Kamiros. Das Gelände ist etwa 1 Kilometer von der Küste entfernt un...

Psinthos Psinthos ist ein Dorf im Nordosten der griechischen Insel Rhodos. Der Ort besitzt aufgrund der letzten Volkszählung im Jahr 2011 853 Einwohner. Psinthos gehört zum Gemeindebezirk Kallithea, der s...

Archangelos Archangelos liegt im Nordosten der griechischen Insel Rhodos und hat seinen Namen nach dem Erzengel Michael erhalten, der auch der Schutzpatron des Ortes ist. Archangelos heißt auch der Gemeindeb...

Epta Piges An der Verbindungsstraße Kolymbia - Archipolis kommt man an einem schönen und sehenswerten Ausflugsziel vorbei. Es handelt sich um das Naturschutzgebiet Epta Piges, was übersetzt "Sieben Quellen"...

Theologos Theologos (wird auch als Tholos bezeichnet) ist ein kleines Dorf an der Westküste der griechischen Insel Rhodos. Die Entfernung nach Rhodos-Stadt beträgt rund 25 Kilometer. Das Dorf Theologos gehö...



Insel Rhodos

Stadt Rhodos - Kolachium

Herberge der Auvergne


Die Insel Rhodos mit ihrer gleichnamigen Hauptstadt ist der Regierungssitz der aus etwa 200 Inseln bestehenden griechischen Provinz Dodekanes, deren Hauptinseln ich Ihnen auf der Seite "Dodekanes" vorgestellt habe. Die Insel fasziniert durch ihre Gegensätze. Da ist die Altstadt mit ihren Denkmälern aus drei Jahrtausenden, umgeben von einem Befestigungsring aus starken Mauern und breiten Gräben (in denen man übrigens wunderbar spazierengehen kann). Betreten kann man sie nur durch eins der mächtigen Tore. Die berühmte Straße der Ritter sieht so aus, als wären die einstigen Bewohner noch immer gegenwärtig.


...das Rhodos der Ritter

Stadt Rhodos - Festungsmauern

Mauern der Johanniter Festung in Rhodos - Wallgraben


Im Nordosten der Insel Rhodos im Hauptort befindet sich der legendäre Großmeisterpalast, das einstige Machtzentrum des Johanniterordens, dessen Ordensmitglieder 200 Jahre lang das Abendland gegen die heranrückenden Türken verteidigten. Erbaut wurde der Palast im späten 14. Jahrhundert. Nachdem die Türken 1522 Rhodos eroberten, diente er als Gefängnis, die Palastkirche als Kuhstall, und die Hauptkirche wurde zur Moschee umgebaut. 1856 wurde die Anlage zerstört. Ein Blitz schlug ein und brachte das darin gelagerte Pulver zur Explosion. Erst 1947 kam Rhodos wieder zu Griechenland...

Weitere Informationen zur schönen Palastanlage der Ritter von Rhodos, wie die Johanniterritter auch bezeichnet werden, finden Sie hier....!


Rhodos heute

Stadt Rhodos - Altstadt (Türkisches Viertel)

Altstadtviertel am Uhrturm


Die Insel Rhodos ist neben Kreta das beliebteste Reiseziel in Griechenland. Rhodos bietet seinen Besuchern sehr schöne Strände und viele Sehenswürdigkeiten aus unterschiedlichen Epochen. Auf der Insel Rhodos herrschen vor allem in den Sommermonaten sehr heiße Temperaturen, die bis über 40°C erreichen können. Insgesamt zählt Rhodos zu den sonnigsten Regionen Europas, da hier durchschnittlich im Jahr 3.000 Stunden die Sonne scheint. Die niedrigsten Temperaturen mit Werten zwischen 12 bis 18°C werden in den Monaten Monaten Januar und Februar verzeichnet.


Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Insel Rhodos basieren auf dem Artikel Rhodos (Stand vom 04.02.2008) und stammen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Das Foto "Halbinsel Prasonisi - Leuchtturm - Autor: Karelj" ist lizenziert unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported".

2.: Informationen zur Halbinsel Prasonisi am Südende der Insel Rhodos stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 20.10.2016!

3.: Informationen zur Mythologie von Rhodos!


Fotos aus Rhodos



Griechenland - Insel Rhodos Übersicht Insel Rhodos Rhodos Textversion Insel Kos Griechische Küche Insel Symi Apostel Paulus Ephesus Epta Piges Reiseinformationen Afandou Petaloudes Dodekanes Insel Ikaria Geschichte Insel Fourni Stadt Rhodos Kamiros Sitemap Reisetipps Startseite Insel Patmos Lindos Monte Smith


-Anzeige-





-Anzeige-






StartseiteReisetippsSitemapLinksLinktippsKontaktImpressumDatenschutzHaftungsausschluss